SKANFLEX + SKANCLEAT
Wellenkanten- und Stollengurte

SBK A/S hat individuell angepasste Wellenkanten-
und Stollengurte im Lieferprogramm, die der konkreten
Aufgabe entsprechend gestaltet und berechnet werden.

 

Darüber hinaus können wir Gurte mit Skantrack-Keilleisten anbieten – bitte sprechen Sie uns an. Unsere technische Abteilung sorgt dafür, dass sie stets die optimale Lösung für Ihre Transportanforderung erhalten.

Bei uns erhalten Sie je nach Anwendung sowohl kalt- als auch heißvulkanisierte Wellenkanten, Mitnehmerstollen und Keilleisten.

Das Senkrechtgurtkonzept von SBK A/S garantiert einen schonenden und effektiven Transport nahezu aller Arten von Schüttgut. Die Möglichkeit des Laufrichtungswechsels von horizontal auf vertikal mit ein und demselben Gurt schaltet die sonst häufig bei mehreren Bandübergängen auftretenden Probleme aus.

Das Konzept besteht aus einem querstabilen Basisgurt mit flexiblen Wellenkanten und querlaufenden Mitnehmerstollen, die nach dem Aufbringen auf dem Gurt „Abteile“ bilden, wobei sich die Größe der Abteile nach der Größe des Förderguts sowie nach der gewünschten Kapazität richtet.

Natürlich liefern wir auch Gurte, die entweder nur mit Wellenkanten
(z. B. Wiegebänder & Dosierbänder) oder Mitnehmerstollen (z. B. Kartoffelbänder & Magnetbänder) versehen sind.

Skanflex Wellenkanten, Skancleat Mitnehmerstollen und Skancross Basisgurte sind standardmäßig aus schwarzem, verschleißfestem Gummi gefertigt. Auf Anfrage können wir außerdem Gurte liefern,
die öl- und fettbeständig, hitzebeständig 100-150 °C, feuerbeständig sowie öl- und fettbeständig + feuerbeständig sind.
Darüber hinaus können Wellenkanten und Stollen mit Textileinlage geliefert werden.

Sehen Sie dazu die Tabellen.

Die größten Vorteile des Senkrechtgurtkonzepts von SBK A/S sind:

• Die Kapazität ist bis zu viermal so groß wie bei herkömmlichen
  Fördergurten gleicher Breite;
• Platzsparend, da die Möglichkeit besteht, mit einer Steigung von
  90° (senkrecht) zu fahren;
• Schützt das Fördergut vor Reibung und Stößen;
• Möglichkeit des Richtungswechsels mit demselben Gurt
  ohne Übergänge
• Gurtkörper, Wellenkanten und Mitnehmerstollen sind in vielfältiger
  Weise kombinierbar was die Zahl der Lösungsmöglichkeiten erhöht!

 
 


Katalog runterladen


Das Senkrechtgurtkonzept von SBK A/S besteht aus:

  SKANCLEAT Mitnehmersstollen   SKANFLEX Wellenkanten   SKANCROSS Querstabile Gurte  

Skancleat Mitnehmerstollen sind in der Regel formgegossen, was für eine hohe Formstabilität sorgt. Für leichtere Anwendungen
können wir unsere extrudierten EKT-Stollen anbieten (siehe Tabelle). Stollen ab 110 mm sind mit Gewebeverstärkung und ab 280 mm ebenfalls mit Stahlarmierung erhältlich. Mitnehmerstollen ab 280 mm sind auch als „Kombi“-Stollen lieferbar, d. h. die Stollen sind zweiteilig, bestehend aus einem Unterteil und einem Blattteil.

Skancleat Mitnehmerstollen sind je nach Einsatzzweck als Einzelkomponente oder in Kalt- und Heißvulkanisierung im Angebot. Andere Größen und Auslegungen wie Blockstollen, Schraubstollen usw. sind auf Anfrage erhältlich.

Wir empfehlen, den Mitnehmerstollen 10 bis 15 mm niedriger als die Wellenkante zu wählen.

Skanflex Wellenkanten werden in den Höhen von 40 mm bis 600 mm hergestellt.

Sie zeichnen sich durch eine extrem hohe Quersteifigkeit in der Querrichtung aus, was für den Rücklauf große Bedeutung haben kann. Zusammen mit einer guten Längsflexibilität und großer Verschleißfestigkeit wird eine erhöhte Haltbarkeit und damit längere Lebensdauer erreicht.

Skanflex Wellenkanten sind je nach Einsatzzweck als Einzelkomponente oder in Kalt- und Heißvulkanisierung im Angebot

Skancross querstabile Fördergurte zeichnen sich durch eine sehr hohe Quersteifigkeit aus. Die querstabilen Eigenschaften werden durch einen speziellen Gurtaufbau erzielt. Standardmäßig liefert SBK querstabile Gurte mit 2 separaten, querstabilen Gewebeeinlagen in der Deck- und Laufschicht des Gurts. Dies bedeutet eine erhöhte und verbesserte Quersteifigkeit für eine stärkere Beanspruchung. Für leichte Anwendungen können wir so genannte XEM-Gurte anbieten, bei denen die querstabilen Eigenschaften (Monfile) in das Gewebepaket selbst eingearbeitet sind.

Für Belastungen, bei denen die Quersteifigkeit von Standardgurten nicht ausreicht, wird ein querstabiler Gurt mit spezieller Stahleinlage in Querrichtung angeboten. Dichte und Dicke solcher Gurte richten sich nach der jeweiligen Aufgabe. Diese Gurte tragen die Bezeichnung XE-SB und werden nur mit Vollgummikanten geliefert.

Für extreme Beanspruchung und sehr große Hubhöhen haben wir einen querstabilen Gurt mit Spezialstahleinlage, sowohl in Quer- als auch Längsrichtung, im Lieferprogramm. Diese Gurte tragen die Bezeichnung XE-SC-SB und werden ebenfalls nur mit Vollgummikanten geliefert. Sie zeichnen sich durch eine sehr geringe Längendehnung (ca. 0,25% der Gurtlänge) aus. Installation und Zusammenbau von Stahlseilfördergurten darf nur von speziell geschultem Personal und mit Spezialausrüstung erfolgen.